Social Media
  • Im Fokus: Betriebliches Mobilitätsmanagement

  • Im Fokus: Betriebliches Mobilitätsmanagement

September 2019

Was bedeutet Betriebliches Mobilitätsmanagement (BMM)?

Die Infrastrukturbelastung steigt stetig an, Lärm- und Abgasemissionen verstärken die bereits bestehenden Umweltproblematiken immer weiter. Die Erreichbarkeit von Unternehmen ist jedoch einer der wichtigsten erfolgsentscheidenden Faktoren für Mitarbeiter, Kunden und Geschäftspartner.

Daher rückt das Thema Betriebliches Mobilitätsmanagement immer mehr in den Fokus von Politik, Unternehmen und Gesellschaft. Es geht dabei um eine intelligente Verknüpfung der Verkehrsmittel in einem nachhaltig gestalteten Verkehrssystem der Zukunft.

Wie ist die Vorgehensweise im Betrieblichen Mobilitätsmanagement?

BMM bedeutet, individuelle Lösungen zu finden, die sowohl zum jeweiligen Unternehmen, als auch zu den Bedürfnissen der einzelnen Mitarbeiter passen. Hierfür bezieht das BMM alle verfügbaren Angebote und Verkehrsträger mit ihren spezifischen Stärken ein und erstellt auf dieser Basis eine umfassende IST-Analyse: Wie ist die Anbindung an den ÖPNV? Wie gut ist die Erreichbarkeit mit dem Rad? Wie ist das Reiseverhalten der Mitarbeiter zu Kunden und Terminen? Wie sieht der firmeneigene Fuhrpark aus?

Auf Basis der IST-Analyse und der der daraus ermittelten Potenziale wird im nächsten Schritt ein Maßnahmenkonzept entwickelt, welches in enger Abstimmung mit dem Unternehmen zur Umsetzung gebracht wird. Die Mitarbeiter sollten dabei von Anfang an in den Prozess mit eingebunden sein und die einzelnen Schritte im Unternehmen transparent kommuniziert werden.

Nach Abschluss der Maßnahmenumsetzung wird überprüft, ob die Maßnahmen die gewünschten Ziele erreicht haben. Bestehen weiter Defizite oder entfalten die Maßnahmen nicht ihre erwartete Wirkung, wird gemeinsam nachjustiert.

Was bringt Betriebliches Mobilitätsmanagement?

BMM kann durch den Umstieg auf emissionsärmere Verkehrsmittel und die Optimierung der Mobilität dazu beitragen, den ökologischen Fußabdruck eines Unternehmens zu verbessern.
Die Reduzierung des motorisierten Individualverkehrs verringert die Standortkosten für Unternehmen, beispielsweise werden weniger Stellplätze benötigt, der Fuhrpark kann aufgrund kostengünstigeren Alternativen verkleinert werden etc.

  • BMM verbessert die Erreichbarkeit des Unternehmensstandorts und vermindert zeitliche Verzögerungen im Lieferverkehr.
  • BMM trägt zur Stressreduzierung und zur Gesunderhaltung der Mitarbeiter bei.
  • BMM reduziert langfristig ökonomische und ökologische Kosten.

Betriebliches Mobilitätsmanagement bei der MC

Natürlich beschäftigen auch wir uns bei der MC intensiv mit Betrieblichem Mobilitätsmanagement und stellen die bereits bestehenden Angebote an unseren MC Standorten Leinfelden-Echterdingen und Berlin regelmäßig auf den Prüfstand.

Im August 2019 haben wir eine detaillierte Status-Quo Analyse durchgeführt. Dazu gehörte unter anderem eine Mitarbeiterbefragung zum persönlichen Mobilitätsverhalten: Wie wird der tägliche Weg ins Büro und zu Kundenterminen gestaltet? Wie viel reist ein MCler im Durchschnitt und welche Wege werden dabei zurückgelegt? Was wünschen sich die Mitarbeiter an Angeboten?

Die Umfrageergebnisse werden aktuell analysiert um im nächsten Schritt unser bestehendes Maßnahmen-Set zu validieren und zu ergänzen. Mehr dazu erfahrt ihr im Oktober 2019.

Wir verwenden Cookies
Damit wollen wir unsere Webseiten nutzerfreundlicher gestalten und fortlaufend verbessern. Wenn Sie die Webseiten weiter nutzen, stimmen Sie dadurch der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close