Social Media
  • »Ein Wettbewerb, der die MB-Welt
    verbindet.«

    Christina über das Projekt »Global TechMasters«

  • »Ein Wettbewerb, der die MB-Welt
    verbindet.«

    Christina über das Projekt »Global TechMasters«

Die besten Mitarbeiter der Welt

Sie tun alles für die Best Customer Experience: Global TechMasters ist der Wettbewerb der besten Serviceteams weltweit, quasi die Weltmeisterschaft im Mercedes-Benz-Kundendienst. PKW- und LKW-Sparte traten bislang im jährlichen Wechsel beim Wettbewerb an, Austragungsort ist traditionell Stuttgart. Die Teams bei den Global TechMasters bestehen aus Werkstattmitarbeitern und Servicekräften im After-Sales von Mercedes-Benz, die sich vorab in nationalen Wettbewerben qualifiziert haben. Sie messen sich in theoretischen und praktischen Aufgaben aus allen relevanten Service-Aufgabenfeldern.

Hier ist Team- und weniger
Einzelleistung gefragt

Serviceberater, Teile- und Zubehörverkäufer, Diagnosetechniker, Wartungstechniker, Systemtechniker Antriebsstrang und Systemtechniker Fahrwerk – die Teams bei den Global TechMasters sind breit aufgestellt. Folglich sind auch die Themengebiete im Wettbewerb sehr unterschiedlich. Wissenstest, Praxisprüfung, Teamprüfung und Kompetenzzirkel – jedes Team muss sich vier verschiedenen Teilprüfungen stellen. Dabei zählt sowohl die Einzel- als auch die Teamleistung. Im Finale der Global TechMasters treten bis zu 16 Teams an. Das muss hervorragend koordiniert und immer überblickt werden. Für das MC-Team bedeutete das, von vorn herein ein ganzheitliches Projektmanagement auf die Beine zu stellen: von der Konzeption, über die Koordination bis hin zur Durchführung des Wettbewerbs.

Drei Fragen an …

… Projektleiterin Christina Haile, Mercedes-Benz Consulting

Was war die Challenge bei den Global TechMasters 2016?
Das Briefing und die Koordination von mehr als 60 internen und externen Mitarbeitern. In diesem Jahr hatten wir am Tag vor der Veranstaltung drei Ausfälle. Aber mit Hilfe von Kollegen, die spontan eingesprungen sind, und durch die Unterstützung des ganzen Teams konnten wir das super kompensieren und hatten dennoch einen erfolgreichen Wettbewerb.

Was nimmst Du persönlich mit?
Den interkulturellen Austausch und die Begeisterung der Teilnehmer, die teilweise zum ersten Mal in ein fremdes Land reisten. Das ist immer beeindruckend. Ebenso der Wettbewerbs-Hype in den jeweiligen Ländern: Die Teilnehmer werden dort zum Teil wie Stars gefeiert.

Was bringt die Zukunft?
Die Motivation der Mitarbeiter wird in Zukunft immer wichtiger. Nur wenn die Teilnehmer von der Marke überzeugt und begeistert sind, können sie sich auf Dauer gegen den Wettbewerb durchsetzen.