Social Media
  • »Digital@Retail simuliert echtes Fahrgefühl.«

    Frank über das Projekt »eMotionSeat«

  • »Digital@Retail simuliert echtes Fahrgefühl.«

    Frank über das Projekt »eMotionSeat«

Auf virtueller Probefahrt

Unterwegs in der Virtual Reality: Wie können neue Technologien in den Handel überführt und sinnvoll eingesetzt werden? Und: Welche Mehrwerte liefern sie? Erste Antworten gibt ein Pilotprojekt zum Thema Digital@Retail. In Zusammenarbeit mit unserem Kunden aus dem DAG-Fachbereich Digitalisierung Retail wurde hier ein neues innovatives Format entwickelt: die virtuelle Probefahrt mit dem Mercedes-Benz eMotionSeat, bei der Kunden eine Fahrsimulation als Beifahrer in einer virtuellen Umgebung erleben können. Dabei geht es nicht darum, eine reale Probefahrt zu ersetzen. Vielmehr soll das virtuelle Erlebnis das Verkaufsgespräch unterstützen, quasi als Appetizer für die umfangreiche Modellpalette fungieren. Zudem lässt sich das Tool bei mobilen Formaten oder auf Messen einsetzen.

VR + Autositz =
eine einzigartige Verbindung

In weniger als sieben Wochen ist es dem MC-Team in Zusammenarbeit mit unserem Kunden aus dem DAG-Fachbereich Digitalisierung Retail gelungen, einen ersten funktionsfähigen Prototyp des eMotionSeat vorzustellen. Im Vergleich zu den aktuell vorherrschenden 360-Grad Videos bietet dieser eine echte Besonderheit: Die Fahrbewegungen werden parallel auf den Sitz übertragen, und somit wird das Gefühl einer realen Fahrsituation intensiviert. Im Video selbst erklärt der Fahrer zusätzliche Vorzüge des jeweiligen Modells und führt unter anderem die Assistenzsysteme vor. Allein im Kundencenter Bremen konnten bisher über 6.000 Interessenten die virtuelle Probefahrt erleben. Das bisherige Feedback war durchweg positiv. Die Kombination von Virtual Reality Headset mit einem Sitz, der die Fahrbewegung überträgt, ist bis dato einzigartig im Automobilhandel.

Drei Fragen an …

… Projektleiter Frank Scaglioso,
Mercedes-Benz Consulting

Was war die Challenge beim eMotionSeat?
Einen innovativen Ansatz zu finden, um das Thema Probefahrt auf ein neues Erlebnis-Level zu heben, sowie die zeitnahe Umsetzung und Begleitung des gesamten Projekts: von der initialen Idee über die Konzepterstellung bis hin zur finalen Umsetzung.

Was nimmst Du persönlich mit?
Das selbständige Arbeiten mit verschiedenen Technologien und die Möglichkeit, etwas komplett Neues zu entwickeln und real zu erproben. Die unkomplizierte und offene Zusammenarbeit mit dem Kunden.

Was bringt die Zukunft?
Der eMotionSeat wird kontinuierlich weiterentwickelt und aktuell auch im Ausland erprobt.